Auf dem Prüfstand: Warum die Physiotherapie unter Fachkräftemangel leidet

1_GER

Die Physiotherapie spielt eine immer wichtigere Rolle in der Gesundheitsversorgung, da die Bedeutung von Prävention und Rehabilitation zunimmt. Doch trotz des steigenden Bedarfs an physiotherapeutischen Leistungen sehen wir uns mit einem drängenden Problem konfrontiert - dem Fachkräftemangel. 

In diesem Blogartikel werden wir uns mit den Hauptursachen des Fachkräftemangels in der Physiotherapie auseinandersetzen und Lösungsansätze vorstellen, um dieser Herausforderung zu begegnen.

  1. Die Ursachen 

  2. Auswirkungen des Fachkräftemangels

  3. Lösungsansätze 

  4. Fazit

1. Die Ursachen des Fachkräftemangels in der Physiotherapie

Die Physiotherapie ist zweifellos ein unverzichtbarer Bestandteil des Gesundheitssystems und spielt eine entscheidende Rolle bei der Rehabilitation und Pflege von Patienten. Wie kann es also sein, dass es viel zu wenig Physiotherapeuten gibt?

Demografischer Wandel und steigender Bedarf

Der demografische Wandel ist ein bedeutender Treiber für den erhöhten Bedarf an Physiotherapeuten. Die Menschen leben heute länger als je zuvor, und die steigende Lebenserwartung bringt eine erhöhte Prävalenz chronischer Erkrankungen mit sich, die eine intensive therapeutische Betreuung erfordern. Alterungsbedingte Beschwerden wie Gelenkprobleme, muskuläre Dysfunktionen und neurologische Störungen sind häufige Gründe für den Bedarf an physiotherapeutischen Interventionen.

Gleichzeitig ist in der Gesellschaft ein zunehmendes Gesundheitsbewusstsein zu beobachten. Die Menschen sind heute besser informiert über die Bedeutung einer gesunden Lebensweise und suchen vermehrt nach präventiven Maßnahmen, um ihre Gesundheit und Lebensqualität zu erhalten. 

Die Kombination aus einer alternden Bevölkerung und einem gesteigerten Gesundheitsbewusstsein hat die Nachfrage nach physiotherapeutischen Dienstleistungen sprunghaft ansteigen lassen. Jedoch hat dieser signifikante Anstieg zu einer ungleichen Balance zwischen Bedarf und Angebot an Physiotherapeuten geführt. Die Kapazitäten der Ausbildungsstätten und der Zugang zu Ausbildungsplätzen können mit der rapide wachsenden Nachfrage kaum Schritt halten. Die Konsequenz ist ein spürbarer Fachkräftemangel, der sich zunehmend auf die Qualität der Gesundheitsversorgung und die Patientenzufriedenheit auswirkt.

Mangelnde Attraktivität des Berufs

Die Physiotherapie mag für viele als erfüllender und sinnvoller Beruf gelten, da sie die Möglichkeit bietet, das Leben anderer Menschen positiv zu beeinflussen und ihnen bei der Bewältigung gesundheitlicher Herausforderungen zu helfen. Dennoch stehen dem Beruf auch einige Herausforderungen gegenüber, die seine Attraktivität für potenzielle Fachkräfte mindern. Diese Aspekte haben dazu geführt, dass weniger Menschen den Weg in die Physiotherapie einschlagen und einige bereits tätige Therapeuten sich möglicherweise entscheiden, den Beruf vorzeitig zu verlassen.

Ein Hauptfaktor dafür ist die hohe Arbeitsbelastung, der Physiotherapeuten ausgesetzt sind. Die Arbeit erfordert körperliche Anstrengung und geistige Konzentration. Die Behandlungspläne sind oft anspruchsvoll und zeitintensiv, was zu einem hohen Maß an Stress und Erschöpfung führen kann. Insbesondere in Gesundheitseinrichtungen mit hoher Patientenzahl kann die ständige Arbeitsbelastung dazu führen, dass viele Fachkräfte überlastet sind und eine ausgewogene Work-Life-Balance schwierig wird.

Ein weiterer kritischer Aspekt, der die Attraktivität des Berufs mindert, ist die unzureichende Vergütung. Trotz der wertvollen Rolle, die Physiotherapeuten in der Gesundheitsversorgung spielen, sind die Gehälter oft nicht angemessen im Vergleich zur Verantwortung und Komplexität der Aufgaben. Insbesondere in einigen Gesundheitssystemen stehen die Einkommensmöglichkeiten nicht im Einklang mit den hohen Anforderungen an Fachwissen und Fähigkeiten, die für die Ausübung dieses Berufs erforderlich sind. Diese finanzielle Unsicherheit kann dazu führen, dass viele talentierte Menschen den Beruf der Physiotherapie nicht als langfristige Karriereoption in Betracht ziehen.

Darüber hinaus wird die begrenzte berufliche Weiterentwicklung als weiterer Faktor genannt, der potenzielle Fachkräfte abschreckt und bereits tätige Therapeuten möglicherweise frustriert. In einigen Gesundheitssystemen gibt es begrenzte Möglichkeiten für Fachtherapeuten, in höhere Positionen aufzusteigen oder ihre Fähigkeiten weiterzuentwickeln. Der Mangel an Karrierechancen kann die Motivation beeinträchtigen und dazu führen, dass qualifizierte Physiotherapeuten nach alternativen Berufsmöglichkeiten suchen, bei denen sie ihre Fähigkeiten besser nutzen können.

Ausbildung und Studium

Ein Mangel an Ausbildungsstätten führt dazu, dass nicht genügend Studienplätze für angehende Physiotherapeuten zur Verfügung stehen, um den steigenden Bedarf an Fachkräften zu decken. Dies kann zu einem Engpass führen und den Zugang zu einer Ausbildung in der Physiotherapie erschweren. In einigen Regionen oder Ländern können lange Wartezeiten auf einen Ausbildungsplatz entstehen, was potenzielle Interessenten davon abhalten kann, den Berufsweg in der Physiotherapie einzuschlagen.

Darüber hinaus können auch die hohen Anforderungen für die Zulassung zum Studium eine Hürde darstellen. Der Beruf des Physiotherapeuten erfordert ein hohes Maß an Engagement, Verantwortungsbewusstsein und Empathie, um erfolgreich und sicher mit den Patienten arbeiten zu können. Eine entsprechende Auswahl von geeigneten Kandidaten ist wichtig, um die Qualität der physiotherapeutischen Versorgung auf einem hohen Niveau zu gewährleisten. Allerdings könnten strenge Zulassungskriterien dazu führen, dass potenziell talentierte und motivierte Bewerber abgelehnt werden, was wiederum die Lücke zwischen Angebot und Nachfrage von Fachkräften vergrößern kann.

Um dem Fachkräftemangel in der Physiotherapie zu begegnen, sind Maßnahmen erforderlich, um die Ausbildungskapazitäten zu erweitern und die Zugangsmöglichkeiten zum Studium zu verbessern.

 2_GER

2. Auswirkungen des Fachkräftemangels auf die Gesundheitsversorgung

Der Mangel an Physiotherapeuten hat gravierende Auswirkungen auf die Gesundheitsversorgung:

  • Lange Wartezeiten und eingeschränkte Versorgung: Der Mangel an Fachkräften führt zu längeren Wartezeiten für Patienten, die dringend auf physiotherapeutische Behandlungen angewiesen sind. Dies kann die Genesung verzögern und die Lebensqualität der Betroffenen beeinträchtigen.

  • Mehrbelastung für Physiotherapeuten: Der steigende Patientenbedarf und die knappen Ressourcen setzen die verbleibenden Physiotherapeuten unter enormen Druck. Die Überlastung kann zu Ermüdung, Burnout und einem Rückgang der Arbeitsqualität führen.

  • Mögliche Auswirkungen auf die Berufsqualität und die Patientensicherheit: Die hohe Arbeitsbelastung und der Fachkräftemangel können sich negativ auf die Qualität der Behandlung und die Patientensicherheit auswirken. Fehler können auftreten, wenn die verbliebenen Therapeuten überfordert sind und nicht genügend Zeit haben, um angemessen auf jeden Patienten einzugehen.

Laut einer Studie des DKI, die sich auf die Situation in Deutschland bezog, waren 2018 rund 15 Prozent der Pflegestellen in Krankenhäusern unbesetzt. Der Fachkräftemangel führte zu einer erhöhten Arbeitsbelastung für das verbleibende Personal und zu längeren Wartezeiten für die Patienten.

 

3. Lösungsansätze zur Bewältigung des Fachkräftemangels

Der Fachkräftemangel in der Physiotherapie stellt eine ernste Herausforderung für die Gesundheitsversorgung dar. Um dieser Situation entgegenzuwirken, sind gezielte Lösungsansätze erforderlich, die sowohl auf politischer Ebene als auch durch aktives Engagement der Physiotherapeuten selbst umgesetzt werden können. 

Politische Maßnahmen

Die Regierung und Gesundheitsbehörden sollten den Fachkräftemangel ernst nehmen und gezielte Maßnahmen ergreifen. 

Dies umfasst:

  • die Schaffung von Anreizen für angehende Physiotherapeuten

  • die Verbesserung der Arbeitsbedingungen 

  • und die Förderung der Ausbildungskapazitäten

Attraktivitätssteigerung des Berufs

Berufsverbände und Arbeitgeber können dazu beitragen, den Beruf der Physiotherapie attraktiver zu gestalten, indem sie:

  • Karrierechancen verbessern

  • angemessene Vergütungen bieten 

  • und die Work-Life-Balance fördern

Zudem sind Imagekampagnen wichtig, um das Bewusstsein für die Bedeutung der Physiotherapie zu stärken.

Internationale Kooperationen

Eine Möglichkeit, den Fachkräftemangel zu mildern, besteht darin, Fachkräfte aus dem Ausland zu rekrutieren und internationale Kooperationen zu fördern. Dadurch können Lücken in der Versorgung vorübergehend geschlossen und der Austausch von Wissen und Best Practices gefördert werden.

Die Rolle der Physiotherapeuten und Fachverbände

Physiotherapeuten können selbst einen Beitrag leisten, um den Fachkräftemangel anzugehen:

1. Eigeninitiative und Netzwerkbildung

Es ist wichtig, dass Physiotherapeuten sich aktiv für ihre Interessen einsetzen, auf Missstände aufmerksam machen und Lösungen vorschlagen. Netzwerke und Berufsverbände bieten eine Plattform, um gemeinsam für die Anliegen der Fachkräfte einzustehen.

2. Engagement in Fachverbänden

Durch die aktive Teilnahme an Berufsverbänden können Physiotherapeuten ihre Stimme stärken und Einfluss auf politische Entscheidungen nehmen. Gemeinsam können sie Lösungen erarbeiten und sich für eine verbesserte Berufssituation einsetzen.

3_GER

Fazit

Die Physiotherapie spielt eine immer wichtigere Rolle in der Gesundheitsversorgung, da die Bedeutung von Prävention und Rehabilitation zunimmt. 

Die alternde Bevölkerung, ein gesteigertes Gesundheitsbewusstsein und der Bedarf an qualifizierten Physiotherapeuten sind einige der Hauptursachen, die zu einem spürbaren Fachkräftemangel geführt haben. Die hohe Arbeitsbelastung, unzureichende Vergütung und begrenzte Karrieremöglichkeiten haben die Attraktivität des Berufs gemindert und dazu geführt, dass weniger Menschen den Beruf ergreifen und bereits tätige Therapeuten ihn möglicherweise vorzeitig verlassen.

Um dem Fachkräftemangel zu begegnen, sind gezielte Maßnahmen erforderlich. 

  1. Auf politischer Ebene sollten Anreize für angehende Physiotherapeuten geschaffen, Arbeitsbedingungen verbessert und die Ausbildungskapazitäten erweitert werden. 

  2. Berufsverbände und Arbeitgeber können dazu beitragen, den Beruf attraktiver zu gestalten, indem sie Karrierechancen verbessern, angemessene Vergütungen bieten und die Work-Life-Balance fördern. 

  3. Imagekampagnen sind ebenfalls wichtig, um das Bewusstsein für die Bedeutung der Physiotherapie zu stärken.

  4. Internationale Kooperationen und die Rekrutierung von Fachkräften aus dem Ausland können dazu beitragen, vorübergehend Lücken in der Versorgung zu schließen und den Austausch von Wissen zu fördern. 

  5. Auch die Rolle der Physiotherapeuten selbst ist entscheidend. Eigeninitiative, Engagement in Berufsverbänden und Netzwerkbildung können dazu beitragen, die Anliegen der Fachkräfte zu vertreten und gemeinsam Lösungen zu erarbeiten.

Indem wir diese Maßnahmen ergreifen und den Fachkräftemangel aktiv angehen, können wir sicherstellen, dass die Physiotherapie weiterhin eine hochwertige Gesundheitsversorgung gewährleistet und einen positiven Einfluss auf das Wohlbefinden und die Genesung der Patienten hat. Es ist von entscheidender Bedeutung, dass alle relevanten Akteure zusammenarbeiten, um diese wichtige Herausforderung zu bewältigen und eine starke und nachhaltige Zukunft für die Physiotherapie zu sichern.

 

Wie hat Ihnen der Blogbeitrag gefallen?

Ihr Feedback hilft uns dabei, unsere Beiträge zu verbessern.

❤️ Sehr interessant! - ☺️ Okay. - ☹️ Nicht interessant.

Design-ohne-Titel

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Therapieliege NAGGURA - N'RUN 3 | 3-Segmente
ab 3.361,75 € *
Inhalt 1 Stück
Earthlite Versa-Lite Massage Lotion
ab 54,95 € *
Inhalt 3.78 Liter (14,54 € * / 1 Liter)
Therapieliege NAGGURA - N'RUN 2L | 2-Segmente
ab 2.649,00 € *
Inhalt 1 Stück
Earthlite Ever-Glide Massage Creme | 237 ml
12,90 € *
Inhalt 237 Milliliter (0,05 € * / 1 Milliliter)
TIPP!
Elektrische Massageliege BERLIN | 3 Segmente
ab 1.672,00 € * 2.090,00 € *
Inhalt 1 Stück
K-Active® Tape Classic 1er-Box 5m
14,98 € *
Inhalt 5 Meter (3,00 € * / 1 Meter)
TIPP!
Nasenschlitztücher/Einwegauflagen mit...
ab 11,90 € * 18,90 € *
Inhalt 100 Stück (0,12 € * / 1 Stück)
BLACKROLL® STRETCH BAND
24,90 € *
Inhalt 1 Stück
TIPP!
Therapieliege BARCELONA elektrisch 5-Segmente
ab 1.832,00 € * 2.290,00 € *
Inhalt 1 Stück
Therapieliege SOFIA elektrisch 3-Segmente
ab 1.752,00 € * 2.390,00 € *
Inhalt 1 Stück
TIPP!
TIPP!
TIPP!
Newsletter
Abmeldung jederzeit möglich. Mit dem Klicken auf "Anmelden" stimmen Sie zu, dass wir die Informationen zum Rahmen unserer Datenschutzbestimmung verarbeiten dürfen.