Wärmetherapie mit Heilmoor und Co.

Wärmetherapie ist ein wichtiger Teil der Physiotherapie. Wie wirkt sie, welche Schmerzen kann sie lindern und welche Arten gibt es? Die Antworten finden Sie im folgenden Blog Artikel.

Warmetherapie_Titelbild_AdobeStock_422957776

Was ist Wärmetherapie und wie wirkt sie?

Die Wärmetherapie wird als Teil der Physiotherapie zur Behandlung von Schmerzen und nicht-entzündlichen Erkrankungen eingesetzt. Die Wärme entspannt die Muskeln und hilft so gegen Schmerzen, welche durch Verspannungen hervorgerufen werden.

Die Wärme hilft dabei auf unterschiedliche Arten: Sie erweitert die Gefäße, unterstützt die Wiederherstellung des geschädigten Gewebes und reduziert die Schmerzen. Die Durchblutung im Gewebe wird bei lokal angewendeter Wärme gesteigert, wodurch die Konzentration schmerzerzeugender Entzündungsvermittler gesenkt und Stoffwechselprodukte schneller abtransportiert werden. So wird der Schmerz gelindert und die geschädigten Stellen werden mit größeren Mengen an Sauerstoff und Nährstoffen versorgt, welche dabei helfen, den Normalzustand des geschädigten Muskels wiederherzustellen. Wann kommt Wärmetherapie zum Einsatz?

Wärmetherapie kann helfen bei:

  • nicht-entzündlichen Muskelschmerzen und Verspannungen
  • anhaltenden unspezifische Nacken- oder Rückenschmerzen
  • muskulären Verspannungen

Wann wird zur Kältetherapie geraten?

Auch Kältetherapie kann der Gesundheit gut tun. Sie wird meistens angewendet bei akuten Verletzungen wie verstauchten Gelenken oder Schwellungen.

Blog-3er-_-Warmetherapie

Welche Arten von Wärmetherapie gibt es?

Es gibt verschiedene Hilfsmittel, welche Physiotherapeuten und Spezialisten zur Schmerzlinderung verwenden.

Infrarot

Mit der Hilfe von Rotlichtlampen dringt Infrarotlicht in die obere Hautschicht ein und wird als Wärme in die tieferen Schichten weitergeleitet. Die Durchblutung und Entspannung der Muskeln wird gefördert.

Ultraschall-Wärmetherapie

Ein Ultraschallkopf wird auf die betroffene Stelle gelegt und gibt schnell aufeinanderfolgende Wellen ab, durch die Wärme erzeugt wird.

Wärmekissen

Kirschkernkissen oder Wärmekissen sind in vielen Haushalten beliebt und werden meist in der Mikrowelle erwärmt. Sie fördern die Durchblutung, wirken meist jedoch oberflächlicher als zum Beispiel Moorpackungen.

Heiße Rolle

Zwei dicke Handtüchern werden fest zusammengerollt und mit heißem Wasser getränkt. Dann werden sie langsam auf der zu behandelnden Stelle ausgerollt und massageähnlich auf die Haut gedrückt.

Wärmepflaster

Ein Wärmepflaster wird auf der schmerzenden Stelle aufgebracht und wärmt diese über einen längeren Zeitraum. Die Wärme dringt tief ein und fördert die Durchblutung und Entspannung der Muskeln bis zu 12 Stunden.

Wärmepackung

Bei einer Form der Wärmetherapie wird eine Substanz, die Wärme speichert, auf den Körper gebracht und angedrückt. Besonders Heilmoor ist hier beliebt.

Was ist Heilmoor und wie wirkt es?

Heilmoor ist ein rein natürliches Produkt, welches aus Heilerde besteht. Es ist eines der ältesten Hilfsmittel und auf Grund seiner Huminsäuren und Mineralstoffe besonders effektiv.

Heilmoore enthalten eine Vielzahl an Stoffen mit pharmakologischen Eigenschaften, sowie ein breites Spektrum an Mineralstoffen und Spurenelementen wie Calcium, Eisen, Kalium, Magnesium, Zink, Kupfer. Außerdem besitzt Heilerde die Eigenschaft Wärme zu halten.

Die Kombination aus diesen Stoffen und Wärme hilft dabei:

  • Entzündungen zu lindern
  • die Durchblutung zu verbessern
  • den Stoffwechsel anzuregen
  • die Zellaktivierung zu steigern und so das Immunsystem zu aktivieren

Wir empfehlen vor allem Moorpackungen von Schweriner Heilmoor.

Blog-3er-_-Warmetherapie2

Was sind Schweriner Heilmoor-Packungen?

Eine Moorpackung ist eine Art Kissen aus einem medizinischen Vlies, das mit Heilerde gefüllt wird. Die Folie auf der Rückseite sorgt dafür, dass kein Moor austreten kann. Hier wird der Wärmeträger aufgelegt. Schweriner Heilmoor verzichtet auf sämtliche Zusatz- und Konservierungsstoffe. Und das Beste? Es eignet sich sowohl zur Wärme- als auch Kältetherapie.

Moorpackungen werden in unterschiedlichen Einrichtungen verwendet:

  • Arztpraxen
  • Physiotherapie
  • Ergotherapie
  • Kliniken
  • Rehazentren
  • Hospiz
  • Kosmetikstudios
  • Wellnesseinrichtungen
  • uvm.

Auch für den privaten Bereich eignet sich Wärmetherapie mit Schweriner Heilmoor. Auf Grund seiner natürlichen Bestandteile kann es nach der Verwendung einfach im Garten, auf dem Kompost oder in der Biotonne entsorgt werden.

In unserem Shop finden Sie Moorpackungen sowie Wärmeträger.

Wärmetherapie als Wellness-Anwendung

Eine weitere beliebte Form von Wärmetherapie, welche vor allem in Spa Einrichtungen angeboten wird, ist die Hot Stone Massage.

Die erwärmten Steine werden gezielt auf die betroffenen Körperregionen platziert, zum Beispiel auf verspannte Muskeln. Sie optimieren die Zirkulation des Blutes, wodurch die Zellen mit mehr Sauerstoff versorgt werden. In einem Blog Artikel haben wir uns bereits genauer mit dem Thema beschäftigt, hier finden Sie weitere Informationen. Auch bieten wir in unserem Shop ein Hot Stone Set, das passende Wärmegerät sowie ein Lehrvideo, in welchem die verschiedenen Techniken genau erklärt werden.

© Massageliegenhaus 2021

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter
Abmeldung jederzeit möglich. Mit dem Klicken auf "Anmelden" stimmen Sie zu, dass wir die Informationen zum Rahmen unserer Datenschutzbestimmung verarbeiten dürfen.