Wissen vertiefen, Kunden binden: Fort- und Weiterbildungen in der Massagetherapie

1yBLsaSocE9xshiRKZqP_AyXpdbJzehzcNdpo1ZBFpQ

Damit Masseure ihren Kunden die bestmögliche Betreuung bieten können, müssen sie ihr Wissen und ihre Fähigkeiten in der Massagetherapie ständig auf dem neuesten Stand halten. Das Feld entwickelt sich kontinuierlich weiter, da neue Erkenntnisse aus der Forschung und innovative Praktiken regelmäßig neue Ansätze und Methoden hervorbringen. Dabei sind Fort- und Weiterbildungen von entscheidender Bedeutung. Doch was genau unterscheidet diese beiden Schulungsarten?

Stellen Sie sich vor, Sie sind ein Gärtner…

… der Apfelbäume pflanzt. Durch eine Fortbildung lernen Sie mit welchen Werkzeugen und Düngern Ihre Äpfel schneller wachsen und größer werden. Hier werden bereits vorhandene Fähigkeiten vertieft und aktualisiert. Bei einer Weiterbildung hingegen lernen Sie neue Techniken und Methoden, um Ihre Karriere voranzutreiben. In diesem Fall würden Sie lernen, wie Sie zusätzlich zu Äpfeln auch Pflaumenbäume ziehen können.

In diesem Artikel werden wir verschiedene Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten in der Massagetherapie vorstellen, damit Sie und Ihr Studio den wachsenden Anforderungen und Erwartungen der Branche gerecht werden können und Ihre Arbeit Früchte trägt.

 

1. Fortbildungsmöglichkeiten für Masseure

Das Angebot an Fortbildungen ist riesig und umfasst alle Bereiche ihres Studios: Von den Massagen selbst über die Kundenbindung bis hin zur Geschäftsführung. Fortbildungen finden dabei meist als Workshops, Seminare und Wochenendkurse statt.

  • Workshop: halber Tag bis mehrere Tage, 100 € bis 500 €

  • Wochenendkurs: ein bis drei Tage, 300 € bis 800 €

  • Seminar: bis zu eine Woche, 300 € bis 1000 €

Schauen wir uns einige mögliche Fortbildungen etwas genauer an.

Spezifische Massagetechniken

Es gibt viele verschiedene Arten von Massagetechniken, und Fortbildungen in bestimmten Techniken wie z.B. Sportmassage, Triggerpunkttherapie oder Aromatherapie. Diese können Ihnen helfen, Ihre Fähigkeiten und Ihr Fachwissen zu vertiefen.

  • Sportmassage: Muskelregeneration und -flexibilität verbessern und Verletzungen vorbeugen

  • Triggerpunkttherapie: Beseitigung von schmerzhaften Knoten

  • Aromatherapie: ätherische Öle integrieren, um die Entspannung und Regeneration zu fördern.

Sollte Ihnen eine Fortbildung nicht ausreichen, können Sie im Rahmen einer Weiterbildung auch an einem Zertifikatsprogramm teilnehmen. Nehmen wir als Beispiel Aromatherapie: Ein Fortbildungsprogramm kann beispielsweise ein Wochenendkurs sein, der sich speziell mit der Anwendung ätherischer Öle in der Massagepraxis befasst und dem Masseur neue Fertigkeiten vermittelt. Ein Zertifikatsprogramm hingegen ist in der Regel umfangreicher und besteht aus mehreren Modulen, die insgesamt mehrere Monate oder sogar Jahre in Anspruch nehmen können. In einem Zertifikatsprogramm werden in der Regel auch theoretische Inhalte vermittelt, beispielsweise zur Geschichte der Aromatherapie oder zu den chemischen Eigenschaften der ätherischen Öle.

Psst: Wissen kann auch kostenlos sein! In unserem Lexikon der Düfte erfahren Sie einiges über ätherische Öle, ihre Lagerung und Anwendung sowie die Wirkung verschiedener Öle.

Fortbildungen in Geschäftsführung

Eine Fortbildung in Geschäftsführung kann für Sie von großer Bedeutung sein, insbesondere wenn Sie Ihr eigenes Geschäft betreiben oder planen, in naher Zukunft ein Unternehmen zu gründen. Eine solche Fortbildung kann Ihnen helfen, betriebswirtschaftliche Kenntnisse zu erwerben, die notwendig sind, um ein erfolgreiches Geschäft zu führen. Hier können Sie viel über Finanzmanagement, Marketing, die Mitarbeiterführung und andere Aspekte des Geschäftsalltags lernen. 

Mögliche Inhalte einer Fortbildung wären 

  • die Erstellung und Verwaltung von Budgets

  • das Nutzen von Buchhaltungssoftware

  • die Entwicklung einer effektiven Marketingstrategie

  • oder Mitarbeiter effektiv rekrutieren und führen

Fortbildungen in Geschäftsführung können auf verschiedene Arten durchgeführt werden, wie z.B. in Form von Seminaren, Workshops, Webinaren oder Online-Kursen. Dabei können Masseure von erfahrenen Geschäftsführern und Dozenten lernen, die über umfangreiche Kenntnisse und Erfahrungen in der Branche verfügen.

Fortbildungen in Anatomie und Physiologie

Für Masseure ist ein fundiertes Verständnis der menschlichen Anatomie und Physiologie von großer Bedeutung, um ihre Patienten gezielt und effektiv behandeln zu können. Eine Fortbildung in diesem Bereich kann dazu beitragen, Ihr Verständnis über die menschliche Anatomie und Physiologie zu vertiefen und Ihnen zu helfen, die Grundlagen des menschlichen Körpers besser zu verstehen.

Diese Fortbildungen können verschiedene Themenbereiche abdecken, darunter 

  • Knochen

  • Muskeln

  • Nerven

  • Organe

  • und Systeme des Körpers

Sie können beispielsweise Kurse in spezifischen Techniken wie der Palpation oder der Identifizierung von Muskelgruppen umfassen. Oder sie können sich auf bestimmte körperliche Zustände konzentrieren, wie beispielsweise Verletzungen oder Erkrankungen des Bewegungsapparats.

Fortbildungen in Anatomie und Physiologie werden auf verschiedene Weise durchgeführt, wie z.B. durch Workshops, Seminare, Online-Kurse oder durch den Besuch von Schulungen. Viele Anbieter von Fortbildungen in diesem Bereich sind spezialisierte Schulen, die auch eine Vielzahl von Kursen und Zertifikaten anbieten, die speziell auf Masseure zugeschnitten sind.

 q-7-sOdt4JtflYzqzr8dSXTBeBEklZoaWO_Uu3yz_1M

2. Weiterbildungsmöglichkeiten für Masseure

Im Unterschied zur Fortbildung, die dazu dient, bereits vorhandene Kenntnisse und Fertigkeiten zu vertiefen oder zu erweitern, zielen Weiterbildungen darauf ab, neue Kompetenzen zu erwerben und damit die Karrierechancen zu verbessern. Die Themen gehen dabei ofz über Massagen hinaus. 

Weiterbildung finden meist statt im Rahmen von:

  • Konferenzen: bis zu eine Woche, 100 € - 300 €

  • Kongressen: bis zu eine Woche, 100 € bis 1000 €

  • Zertifikatsprogrammen: bis zu einem Jahr, 300 € bis 3000 €

  • Masterstudiengängen: 2-4 Jahre, mehrere tausend Euro pro Jahr

Hier sind einige Weiterbildungsprogramme, die für Masseure interessant sein könnten.

Sportphysiotherapie

Eine Weiterbildung in Sportphysiotherapie ist für Masseure, die im Bereich der Sportmassage tätig sind, von großer Bedeutung. Eine solche Weiterbildung vermittelt ihnen spezifische Kenntnisse und Fertigkeiten, um Sportler gezielt behandeln und betreuen zu können. Sportphysiotherapie beinhaltet die Diagnose, Behandlung und Prävention von Sportverletzungen sowie die Rehabilitation nach Verletzungen oder Operationen.

Eine Fortbildung in Sportphysiotherapie kann verschiedene Themenbereiche abdecken, wie 

  • Sportverletzungen

  • Trainingslehre

  • Sporternährung

  • Sportpsychologie

  • u.v.m.

Ein wichtiger Schwerpunkt liegt dabei auf der Diagnostik von Sportverletzungen und der Behandlung von akuten sowie chronischen Verletzungen. Die Teilnehmer lernen auch verschiedene Techniken der Rehabilitation kennen, um Verletzungen zu behandeln und den Körper des Sportlers wieder in einen optimalen Zustand zu bringen.

Osteopathie

In einer Osteopathie-Weiterbildung lernen Masseure verschiedene Techniken, um das Bewegungssystem des Körpers zu untersuchen und Probleme zu diagnostizieren. Sie lernen, wie sie die Struktur und Funktion des Körpers durch manuelle Manipulationen verbessern können, um Schmerzen und Einschränkungen zu lindern. Sie werden auch lernen, wie sie Kunden ganzheitlich betrachten können, um die zugrunde liegenden Ursachen von Schmerzen und Problemen zu identifizieren und zu behandeln.

Eine Weiterbildung in Osteopathie ist insbesondere für Masseure von Vorteil, die Kunden mit komplexen und chronischen Schmerzproblemen behandeln. Osteopathie-Techniken können bei der Behandlung von Rückenschmerzen, Gelenkschmerzen, Migräne, Verdauungsproblemen und anderen Erkrankungen eingesetzt werden.

Es gibt verschiedene Anbieter von Osteopathie-Weiterbildungen, die sowohl praktische als auch theoretische Kenntnisse vermitteln. Einige Programme sind online verfügbar, während andere einen Präsenzunterricht erfordern. Die Dauer einer Osteopathie-Weiterbildung kann variieren, von einigen Wochenenden bis hin zu mehreren Jahren.

Eine Weiterbildung in Osteopathie kann Masseuren neue Karrieremöglichkeiten eröffnen und ihnen helfen, ihre Kunden besser zu behandeln. Sie ermöglicht es Masseuren auch, sich von anderen Mitbewerbern abzuheben, da sie ein breiteres Wissen und Können in der Behandlung von Körperproblemen haben.

Kursleiter für Entspannungstechniken

Eine Weiterbildung zum Kursleiter für Entspannungstechniken kann Masseuren dabei helfen, ihren Kunden eine ganzheitliche Behandlung anzubieten, die über die rein körperliche Massage hinausgeht. Entspannungstechniken wie Yoga, Meditation oder progressive Muskelentspannung können helfen, Stress abzubauen und das Wohlbefinden zu steigern. Mit einer solchen Weiterbildung können Masseure lernen, wie man Gruppenkurse gibt und welche Methoden und Techniken besonders effektiv sind.

Auch Themen wie

  • Gruppendynamik
  • Kursorganisation und -planung
  • sowie Marketing

können Teil der Weiterbildung sein.

Als Kursleiter für Entspannungstechniken können Masseure ihren Kunden nicht nur eine gezielte Entspannung bieten, sondern auch dabei helfen, Stress langfristig zu reduzieren und zu vermeiden. Denn regelmäßige Entspannungstechniken können dazu beitragen, dass der Körper besser mit Stress umgehen kann und sich schneller regeneriert. Eine Weiterbildung in diesem Bereich kann daher eine wertvolle Ergänzung zur klassischen Massagetherapie sein und das Angebot eines Masseurs erweitern.

Gesundheitsmanagement

Eine Weiterbildung im Gesundheitsmanagement kann Masseuren helfen, betriebswirtschaftliche Kenntnisse zu erwerben, um ihre eigenen Praxen erfolgreich zu führen. Dies kann dazu beitragen, dass sie ihre Geschäftsabläufe effektiver und effizienter gestalten und ihre finanziellen Ressourcen besser verwalten können. 

Eine Weiterbildung in diesem Bereich kann auch dabei helfen, den Kundenstamm auszubauen und Marketingstrategien zu entwickeln, um die Praxis bekannter zu machen. Darüber hinaus kann eine Weiterbildung im Gesundheitsmanagement Masseuren helfen, die gesetzlichen Vorschriften und Bestimmungen im Gesundheitsbereich besser zu verstehen und einzuhalten.

 vepwAjEOxOKsB0vI7Oaq9RA-AMle0KqDE8-GCZz73Zs

3. So treffen Sie die richtige Wahl

Nachdem wir uns einen Überblick über die verschiedenen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten für Physiotherapeuten verschafft haben, ist es nun wichtig, die richtige Wahl zu treffen. Hierbei gilt es, verschiedene Faktoren zu berücksichtigen.

Zunächst sollte man sich überlegen, in welchem Bereich des Fachgebiets man sich vertiefen möchte. Hierbei können individuelle Interessen, aber auch berufliche Anforderungen und Nachfrage eine Rolle spielen. So können beispielsweise Kurse zu spezifischen Therapiemethoden oder Patientengruppen wie Kindern oder Senioren besonders relevant sein.

Darüber hinaus sind weitere Faktoren von Bedeutung:

  • Qualität: Es empfiehlt sich, nach renommierten und etablierten Anbietern zu suchen, die von Fachleuten in der Branche anerkannt sind.

  • Ruf: Es lohnt sich, die Referenzen des Anbieters zu überprüfen und die Bewertungen von früheren Teilnehmern zu lesen.

  • Kosten: Die Kosten für die Fort- oder Weiterbildung spielen eine wichtige Rolle. Hierbei sollte man auch Finanzierungsmöglichkeiten in Betracht ziehen.

  • Zeitrahmen: Es ist wichtig zu berücksichtigen, wie viel Zeit man investieren muss, um die Fort- oder Weiterbildung abzuschließen.

  • Lehrplan und Methoden: Der Aufbau der Fort- oder Weiterbildung sollte den eigenen Vorstellungen entsprechen und auf die gewünschten Lernziele ausgerichtet sein.

Hier sind einige renommierte Anbieter von Fort- und Weiterbildungen für Masseure:

  1. Deutsche Gesellschaft für manuelle Medizin

  2. Deutsche Gesellschaft für Massage (DGM)

  3. Deutsche Gesellschaft für Wellness und Gesundheitsförderung (DGW)

  4. Europäischer Verband der Massagetherapeuten (EVM)

  5. Academy for Sports and Health (ASH)

  6. Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (DGSP)

  7. Deutsche Gesellschaft für Physiotherapie (ZVK)

  8. Bundesverband selbstständiger Physiotherapeuten (IFK)

  9. Berufsverband der deutschen Ärzte für Akupunktur (BAA)

  10. Deutscher Verband für Physiotherapie (ZVK)

 3FHTeQ31sTC8K0OrZMWAkQVV4JFES4SdEQeKf6n7ZRI

4. Finanzierungsmöglichkeiten

Wie wir gesehen haben, sind sowohl Fort- als auch Weiterbildungsmöglichkeiten je nach Dauer und Thema mit hohen Kosten verbunden. Hier gibt es verschiedene Optionen, um das jeweilige Programm zu finanzieren.

Eigenfinanzierung: Masseure können ihre Fort- und Weiterbildungen aus eigener Tasche bezahlen, wenn sie genügend Geld gespart haben.

Arbeitgeberfinanzierung: Sind Sie angestellt? Einige Arbeitgeber bieten ihren Mitarbeitern die Möglichkeit, sich weiterzubilden und übernehmen teilweise oder vollständig die Kosten für die Fort- und Weiterbildungen.

Stipendien: Es gibt verschiedene Stiftungen und Organisationen, die Stipendien für Fort- und Weiterbildungen im Gesundheitsbereich anbieten, wie die Robert Bosch Stiftung oder das Aufstiegs-BAföG.

Bildungskredite: Es ist auch möglich, Bildungskredite aufzunehmen, um die Kosten für Fort- und Weiterbildungen zu decken. Hierbei sollten jedoch die Bedingungen und Zinsen der Kredite sorgfältig geprüft werden.

Förderprogramme: Es gibt staatliche Förderprogramme, die die Finanzierung von Fort- und Weiterbildungen unterstützen. Masseure können sich über entsprechende Programme bei den zuständigen Stellen informieren.

 

Wie hat Ihnen der Blogbeitrag gefallen?

Ihr Feedback hilft uns dabei, unsere Beiträge zu verbessern.

❤️ Sehr interessant!
☺️ Okay.
☹️ Nicht interessant.

Design-ohne-Titel-60NCHASTTcEJHNB

 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TIPP!
Massageliege ZEN StartUp
ab 139,00 € * 169,00 € *
Inhalt 1 Stück
TIPP!
Massageliege Zen BASIC III Flat
209,00 € * 269,00 € *
Inhalt 1 Stück
Massageliege Zen Oval FlatTop
339,00 € *
Inhalt 1 Stück
Zen Fluffy (weiche Knierolle)
29,00 € *
Inhalt 1 Stück
TIPP!
Flaschenwärmer für Massageöl
16,90 € * 24,95 € *
Inhalt 1 Stück
Massageöl Avocado von Øleuspá
ab 16,90 € *
Inhalt 250 Milliliter (6,76 € * / 100 Milliliter)
Massageöl Jojoba von Øleuspá
ab 24,90 € *
Inhalt 250 Milliliter (9,96 € * / 100 Milliliter)
Aroma Massageöl Lavendel | 100ml
13,90 € *
Inhalt 100 Milliliter
Aroma Massageöl Arnika | 100ml
12,90 € *
Inhalt 100 Milliliter
TIPP!
Einwegauflagen/ Nasenschlitztücher für die...
ab 11,90 € * 18,90 € *
Inhalt 100 Stück (0,12 € * / 1 Stück)
TIPP!
Nasenschlitztücher/Einwegauflagen mit...
ab 11,90 € * 18,90 € *
Inhalt 100 Stück (0,12 € * / 1 Stück)
Newsletter
Abmeldung jederzeit möglich. Mit dem Klicken auf "Anmelden" stimmen Sie zu, dass wir die Informationen zum Rahmen unserer Datenschutzbestimmung verarbeiten dürfen.