5 effektive Wege, um als Masseur Kundenbindungen aufzubauen

Blogtitelebg0PZYZXicXp

Für viele Selbstständige und Kleinunternehmen ist Kundenbindung der Schlüssel zum Erfolg. Das gleiche gilt auch für Masseure. Glückliche Kunden kommen wieder und empfehlen Sie weiter. Das bedeutet nicht nur kostenloses Marketing, sondern auch ein stetiges Einkommen. 

In diesem Artikel geben wir Ihnen 5 effektive Tipps, wie Sie eine starke Bindung zu Ihren Klienten aufbauen und aus neuen Gesichtern Stammkunden machen.

  1. Schaffen Sie ein positives Kundenerlebnis
  2. Bieten Sie einen herausragenden Service
  3. Personalisieren Sie das Massageerlebnis
  4. Die Vorteile von Treueprogrammen
  5. Nutzen Sie Feedbacksysteme

 

Warum ist Kundenbindung wichtig?

Zufriedene Kunden sind die beste Werbung, denn wenn Kunden mit Ihrer Massage zufrieden sind, werden sie es anderen erzählen und Sie weiterempfehlen. 

Laut einer Studie zur Kundenbindung, welche 2013 von dem Beratungsunternehmen Lee Resource Inc. durchgeführt wurde, ist es fünfmal teurer, einen neuen Kunden zu gewinnen, als einen bestehenden zu halten. 

Wieso das?

Mundpropaganda von Stammkunden vergrößert Ihren Bekanntheitsgrad und bringt neue Kunden. Das spart Ihnen Marketing- und Werbekosten. So viel zur Theorie. Kommen wir jetzt zu praktischen Tipps, die Sie sofort umsetzen können, um Ihre Kundenbindung zu steigern.

 Das-Tabuthema-der-Branche_-Warum-50-aller-Physiotherapeuten-Burnout-erleben-1

1. Schaffen Sie ein positives Kundenerlebnis:

Das Wichtigste zuerst: Unterschätzen Sie niemals die Bedeutung einer freundlichen, angenehmen Atmosphäre. Wer eine Massagepraxis aufsucht, hofft meistens auf ein entspannendes Erlebnis, eine Pause vom Alltagsstress. Wenn Sie Ihren Kunden genau diese Wünsche erfüllen können, werden sie sich noch lange an Sie erinnern und gerne wiederkommen.

Nein, Sie müssen sich jetzt keinen Indoor-Wasserfall kaufen. Oft sind es die Details, die Sie von Ihrer Konkurrenz abheben. Bieten Sie eine entspannende und angenehme Atmosphäre und stellen Sie sicher, dass Ihre Kunden sich willkommen und geschätzt fühlen. Kleine Gesten wie ein warmes Lächeln oder eine Tasse Tee können den Unterschied ausmachen.

Es beginnt bei der Begrüßung

Sobald Ihre Kunden eintreffen, sollten Sie sie herzlich willkommen heißen und ihnen das Gefühl geben, dass Sie sich um sie kümmern. Ein freundliches Hallo und ein Gespräch darüber, wie sie sich fühlen und was sie von der Massage erwarten, kann dazu beitragen, eine Verbindung herzustellen. Eine ruhige Stimme, ein Getränk und die Frage nach einem Musikwunsch helfen Ihren Kunden dabei, sich von Anfang an zu entspannen und Ihnen zu vertrauen.

Eine angenehme Atmosphäre

Für eine gute Massage braucht es die richtigen Techniken. Für eine großartige Massage hingegen muss auch das Drumherum stimmen. Ein sauberer und ordentlicher Raum mit beruhigender Musik und einem angenehmen Duft kann dazu beitragen, dass Ihre Kunden sich wohlfühlen und sich entspannen.

In diesem Blogartikel erklären wir Ihnen, worauf Sie achten müssen, wenn Sie Ihr Massagestudio einrichten.

 

2. Bieten Sie einen herausragenden Service

Ihr Service sollte über die Erwartungen Ihrer Kunden hinausgehen. Schaffen Sie das perfekte Erlebnis, indem Sie:

  • zügig auf E-Mails und Anrufe antworten
  • auf Sauberkeit und Hygiene achten
  • professionell kommunizieren
  • auf Fragen umfassend antworten
  • Extras wie warme Handtücher und Wasser nach der Massage anbieten
  • Empfehlungen geben, die Kunden nach der Massage befolgen können
  • Feedback anzunehmen und umzusetzen

 

3. Personalisieren Sie das Massageerlebnis

Jeder Kunde hat unterschiedliche Bedürfnisse und Vorlieben. Eine personalisierte Massage, die auf jeden Kunden abgestimmt ist, ist der Schlüssel zur Zufriedenheit und Kundenbindung. Fragen Sie Ihre Kunden nach ihren Bedürfnissen und Wünschen und passen Sie Ihre Massage entsprechend an. Empfehlen Sie auch Pflegeprodukte, die Ihre Kunden zu Hause nutzen können, um das Massageerlebnis zu verlängern.

Wir haben Ayurveda-Expertin Martina Rot gefragt, wie sie Ihre Massagen an ihre Kunden anpasst:

“Ich beginne mit einer Konstitutionsanalyse, um die Massage auf die spezifischen Bedürfnisse des Kunden abzustimmen. Darauf basierend wähle ich das passende Massageöl. Für Kunden mit Vata-Konstitution nutze ich zum Beispiel ein Sesamöl, angereichert mit Lavendel und Basilikum, um die Körperbalance zu fördern. Anschließend an die Massage gebe ich meinen Kunden Tipps für den Alltag, welche auch die Ernährung einbeziehen.

Es erfordert ein gewisses Maß an Wissen seitens des Masseurs, um die Massage an den Kunden anpassen zu können, doch der Aufwand lohnt sich allemal. Meine Kunden fühlen sich wertgeschätzt und kommen gerne wieder, da sie wissen, dass sie bei mir in besten Händen sind.”

 

4. Die Vorteile von Treueprogrammen

Laut einer Studie von Annex Cloud haben Treueprogramme einen erheblichen Einfluss auf die Kundenbindung. Etwa 81% der Kunden gaben an, dass sie eher bei einem Unternehmen einkaufen würden, das ein Treueprogramm anbietet. Außerdem zeigte sich, dass Kunden, die Teil eines Treueprogramms sind, im Durchschnitt 18% mehr ausgeben als Kunden, die nicht daran teilnehmen.

Auch Sie können von diesen Zahlen profitieren, indem sie ein Treueprogramm einführen, das auf die Bedürfnisse ihrer Kunden zugeschnitten ist. Zum Beispiel können sie einen Rabatt oder eine kostenlose Massage nach einer bestimmten Anzahl von Besuchen anbieten. Auch ein kostenloses Upgrade oder Pflegeprodukte sind eine tolle Möglichkeit, um Ihre Kunden zu motivieren, Ihr Studio erneut zu besuchen.

 

5. Nutzen Sie Feedbacksysteme

Feedbacksysteme sind ein wichtiger Bestandteil der Kundenbindung. Masseure nutzen sie, um die Bedürfnisse und Präferenzen ihrer Kunden besser zu verstehen und ihre Dienstleistungen entsprechend anzupassen.

Hier sind einige Möglichkeiten um Feedback zu sammeln:

  1. Kundenumfragen: Sie können Umfragen durchführen, um Feedback von Ihren Kunden zu erhalten. Fragen Sie, wie zufrieden Kunden mit ihren Massagen waren, welche Bereiche sie bevorzugen und welche Wünsche sie haben. Die Umfragen können per E-Mail verschickt werden oder anonym durch einen Briefkasten im Wartezimmer stattfinden.
  2. Bewertungsplattformen: Präsentieren Sie sich auf Bewertungsplattformen wie Yelp oder Google My Business, um Bewertungen von Kunden zu sammeln und zu verwalten. Positive Bewertungen können auch dazu beitragen, neue Kunden anzuziehen. Nehmen Sie sich die Zeit auf sowohl positive als auch negative Rezensionen zu antworten. Das steigert das Vertrauen sowie die Sympathie bei bereits vorhanden sowie potenziellen neuen Kunden.
  3. Persönliches Feedback: Auch ein persönliches Gespräch ist möglich. Gehen Sie am Ende der Massage auf Ihre Kunden zu. Der persönliche Ansatz zeigt, dass Sie sich um die Zufriedenheit Ihrer Kunden kümmern.

Das Feedback ist da. Und jetzt?

Nutzen Sie die Rückmeldungen, um die Kundenzufriedenheit zu verbessern und die Kundenbindung zu stärken.

  • Personalisierung: Schneiden Sie Ihre Dienstleistungen auf die individuellen Bedürfnisse Ihrer Kunden zu.
  • Verbesserung: Feedback kann dazu beitragen, Schwachstellen im Service zu erkennen und zu beheben, was wiederum zu einer höheren Kundenzufriedenheit führt.
  • Kundenbindung: Kunden fühlen sich geschätzt, wenn Masseure ihr Feedback ernst nehmen und entsprechende Anpassungen vornehmen.

Insgesamt sind Feedbacksysteme ein wichtiger Bestandteil der Kundenbindung in jeder Branche. Durch die Nutzung von Statistiken und Feedback können Masseure ihre Dienstleistungen verbessern und das Vertrauen ihrer Kunden gewinnen, was wiederum zu einem erfolgreichen Massagegeschäft führt.

 Das-Tabuthema-der-Branche_-Warum-50-aller-Physiotherapeuten-Burnout-erleben

Fazit

Kundenbindung ist der Schlüssel zum Erfolg für viele Selbstständige und Kleinunternehmen, auch für Masseure. Sie spart nicht nur Marketing- und Werbekosten, sondern sichert auch ein stetiges Einkommen.

Um aus neuen Gesichtern Stammkunden zu machen, können Sie: 

  • ein positives Kundenerlebnis schaffen
  • einen hervorragenden Service bieten
  • das Massageerlebnis personalisieren
  • Treueprogramme einführen
  • Feedback-Systeme nutzen 

Diese Tipps lassen sich sofort und einfach umsetzen, werden am Ende jedoch für den großen Unterschied sorgen. Also, worauf warten Sie noch? 

 

Wie hat Ihnen der Blogbeitrag gefallen?

Ihr Feedback hilft uns dabei, unsere Beiträge zu verbessern.

Annika-Blog-Autoren-Footer722023OB5Uw5k

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TIPP!
Massageliege ZEN StartUp
139,00 € * 169,00 € *
TIPP!
TIPP!
Massageöl Sesam von Øleuspá
ab 10,90 € *
Inhalt 250 Milliliter (4,36 € * / 100 Milliliter)
Aroma Massageöl Lavendel | 100ml
13,90 € *
Inhalt 100 Milliliter
Aroma Massageöl Arnika | 100ml
12,90 € *
Inhalt 100 Milliliter
Massageöl Pur von Øleuspá
ab 9,90 € *
Inhalt 250 Milliliter (3,96 € * / 100 Milliliter)
Zen Papierrollenhalter
29,00 € * 49,00 € *
Newsletter
Abmeldung jederzeit möglich. Mit dem Klicken auf "Anmelden" stimmen Sie zu, dass wir die Informationen zum Rahmen unserer Datenschutzbestimmung verarbeiten dürfen.